FAQ

  • Wie pflegt mann eine Choroi-Flöte?

    Grundpflege (vom Schüler durchführbar)

    • Ein paar Tropfen Flötenöl auf ein extra Wischerpapier oder Stoffstreifen geben und Flötenrohr durchwischen. Der Lehrer sollte einen gesonderten Ölwischer (Papier- oder Stoffstreifen mit Öl getränkt) haben, der zum Ölen des Flötenrohrs herumgegeben wird. Der normale Flötenwischer soll ja beim Auswischen Feuchtigkeit aufnehmen und muss deshalb frei von Öl bleiben.
    • Einen Tropfen Öl in den Kanal geben und durchblasen. (Nur bei Choroi-Flöten!)
    • Ein bis zwei Tropfen Öl in die Handflächen geben und Flöte einreiben.
    Die beschriebenen drei Ölvorgänge sollten nur von Zeit zu Zeit vorgenommen werden, ca. einmal im Monat, in der Einspielphase häufiger, abhängig von der Spielintensität und von der Trockenheit des Holzes. Die Flöte sollte sich immer ein wenig fettig anfühlen!
    • Für das Ölen kommt außer dem speziellen Choroi – Flötenöl noch das in Apotheken oder Drogerien erhältliche Jojoba – Öl in Frage.
    • Es ist darauf zu achten, dass das kleine bewegliche Tonblöckchen immer richtig sitzt. (Das neuere Quinta – Modell hat kein Tonblöckchen!)
    Auch das regelmäßige (wenn auch nur kurze) Spielen gehört zur Pflege.
  • Wie spielt mann eine Choroi-Flöte ein?

    Choroi-Flöte einspielen

    • Blasen Sie zunächst ein paar Tropfen Choroi-Flötenöl durch das Blasloch und ölen Sie die Flöte innen mit dem Flötenwischer, versehen mit einem Baumwolltuch mit Öl.
    • In den ersten ein bis zwei Wochen höchstens 15 Minuten täglich spielen.
    • In den nächsten zwei bis vier Wochen ca. 30 Minuten.

    Nach jedem Spielen

    • Feuchtigkeit im Luftkanal mit kurzen, kräftigen Atemstößen durchblasen. Dabei mit der Zeigefingerkuppe das Klangloch schließen.
    • Mundstück mit dem Daumen trocken wischen.
    • Auswischen des Flötenrohres mit dem Flötenwischer. Und nochmal ölen.
  • Was macht die Choroi-Flöte so speziell?

    Die Choroi-Flöte hat ein kleines rundes Labium, das der Flöte einen sehr weichen und flexiblen Klang verleiht. Dieser weiche und weiträumige Klang macht die Flöte sehr geeignet für das gemeinsame Spiel in größeren Gruppen. Die traditionelle Blockflöte wurde für das Solo- und kleine Ensemblespiel entwickelt, die Choroi-Flöte wurde als Schulflöte entwickelt, hat aber auch ihre Schönheit im Zusammenspiel mit anderen subtilen Instrumenten bewiesen.
  • Was ist der Unterschied zwischen a=440 und a=432 Herz

    Die Choroi-Flöte ist erhaltlich in zwei Stimmungen: a= 440 und a=432. Der Unterschied in der Tonhöhe ist sehr gering, a=432 ist etwa ein viertelton Tiefer. Die a=432-Stimmung klingt etwas wärmer und ruhiger und wird daher häufig in der Musiktherapie verwendet. Instrumente in dieser a=432-Tonhöhe können nicht zusammen mit Instrumenten in der üblichen a=440-Tonhöhe gespielt werden!
    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

FAQ

Weitere Werkstätten